Die Wärmetechnische Gesellschaft der Rauchfangkehrer OÖ

ARBEITSSCHRITTE
bei Arbeiten am Sonderfang

  1. Überprüfung der Kehr- bzw. Revisionsöffnung am Dachboden, ob Dichtheit noch gegeben ist
  2. Reinigung mit Spezialkehrgerät des gesamten Sonderfanges (Abgasleitung)
  3. Überprüfung der Kehr- bzw. Revisionsöffnung im Aufstellungsraum, ob Dichtheit noch gegeben ist
  4. Reinigung des Verbindungsstückes und Beurteilung der vorhandenen Verbrennungsrückstände
  5. Kontrolle, ob bei Kniebiegung freier Querschnitt gegeben ist
  6. Kontrolle, ob eine ordnungsgemäße Verbrennungsluft vorhanden ist: bei raumluftabhängigen Geräten: Luftverbund vorhanden ja / nein, Be- und Entlüftung im Aufstellungs-/Heizraum frei bei raumluftunabhängigen Geräten: Ringspaltmessung/ O²
  7. Kontrolle, ob Kondensat ordnungsgemäß abfließen kann sowie Reinigung des Syphons unterhalb der Gas-Feuerstätte
Diese Kontrolle des Kondensatabflusses ist ein wesentlicher Bestandteil der Überprüfung, da es sich in der Praxis herausgestellt hat, dass bei nicht funktionierenden Abflüssen immer wieder größere Bauschäden entstanden sind.

Download Original-PDF (© Landesinnung Oö)